Mrz 12

Hinter den Kulissen – Wie entsteht ein Erklärvideo?

Wie entsteht ein Erklärvideo? Wie gehe ich das Projekt an? Was ist zu beachten? Um dir einen Einblick in meine Arbeitsweise zu bieten, möchte ich dir meine neue Blogartikel-Mini-Serie „Hinter den Kulissen“ vorstellen.  Hier stelle ich dir freie Projekte wie auch Auftragsarbeiten aus den Bereichen Illustration, Corporate Design und Motion Design vor. Das zweite Projekt, das ich dir vorstellen möchte, stammt aus dem Bereich „Motion Design“.

1. Der Auftrag

Wie kommt es überhaupt zu einem Erklärvideoprojekt? Nun meist bekomme ich eine Anfrage via Mail, in der mir der Auftraggeber bereits Information bezüglich des Projekts zukommen lässt. Das kann ein Sprechertextskript sein, eine knappe Inhaltsangabe fürs Video bis hin zu einem Storyboard. Dabei handelt es sich natürlich um erste Ideen und grobe Entwürfe, die erst noch ausgearbeitet werden möchten.

So war es auch, als die „Initiative Bioweihnachtsbaum“ mich um die Konzipierung und Produktion eines Erklärvideos zum Thema „Bioweihnachtsbäume“ bat. Sobald ich die Materialen gesichtet und mich genauestens über Wünsche und Anforderungen an das Video, die Zielgruppe und den Verwendungszweck (meist Website, Social Media und Messe) informiert hatte, konnte es losgehen

 

1. Styleframe des Erklärvideos

 

2. Die Konzeption des Inhalts

Was möchte der Auftraggeber wie seiner Zielgruppe mitteilen? In diesem speziellen Fall war es so einfach wie herausfordernd: Die „Initiative Bioweihnachtsbaum“ wollte in einem kurzen Erklärvideo die Vorteile eines Bioweihnachtsbaums darstellen. Aber ohne den „Nicht-Bioweihnachtsbaum“ in ein allzu schlechtes Licht zu rücken. Und die Zielgruppe? Breit gefächert!

Nach intensivem Ideenaustausch mit meinem Auftraggeber, der mich durch sein fundiertes Fachwissen zu dem Thema wirklich beeindruckt hat, konzipierten wir einen inhaltlichen Ansatz für das Erklärvideo. Dieser einfach gehaltene und leicht verständliche Entwurf diente mir dann als Grundlage für die Erklärvideo-Story und den Look des Videos.

3. Der Erklärvideo-Look

Parallel zur Inhaltsfindung kristallisierte sich schon ein Erklärvido-Look heraus, der die Inhalte des Videos optimal transportierte. Um meinem Auftraggeber eine Vorstellung von den möglichen Animationen vermitteln zu können, präsentierte ich einige von mir gestaltete Styleframes (Beispielillustrationen wie Charaktere und Hintergründe im Video aussehen könnten). Und nach einer kurzen Testanimation konnte ich bereits dazu übergehen, das Storyboard zu erstellen.

 

2. Storyboard des Erklärvideos

 

4. Die Vorbereitung der Animation

Als dann das Storyboard und die Szenen final waren, konnte ich den Sprechertext in Auftrag geben. Aus der Auswahl der vielen möglichen Sprecher hat sich der Auftraggeber für meinen Lieblingssprecher Timo entschieden. Während die Texte eingesprochen wurden, begann ich schon mal, die Animationen für das Erklärvideo vorzubereiten.

 

3. Work in progress in AE

5. Die finale Produktion des Erklärvideos

Nach wenigen Tagen erhielt ich die Sprachaufnahmen vom Sprecher und konnte mit der Produktion des Erklärvdeos beginnen. Ich riggte die Figuren, animierte die Kamerafahrten, integrierte Effekte, fügte Soundeffekte und die Musik ein. Und nach ein paar Wochen war das Video zur Abnahme durch den Auftraggeber bereit! Das Endergebnis seht ihr hier:

 

 

Und Neugierig geworden? Willst du mehr wissen? Dann schau dir gerne meine weiteren Artikel an oder kontaktiere mich direkt unter  info@b-dronka.com oder telefonisch unter 01744084395.